Ausstellung "AUFBRUCH"

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

29.09.2019 – 19.04.2020
Ulrike Kaltenbach
Glaskunst & Fotografie

„Der besondere Reiz mit dem Glas zu arbeiten, liegt
für mich in seiner Eigenschaft Licht hindurch fließen
zu lassen. Das Auge taucht in ein plastisches Innenleben
des Glaskörpers ein. Kontur, Oberfläche und das Verhältnis
zwischen innen und außen, gewinnen eine eigene Sprache.

Die wesentliche Technik ist dabei der...

29.09.2019 – 19.04.2020
Ulrike Kaltenbach
Glaskunst & Fotografie

„Der besondere Reiz mit dem Glas zu arbeiten, liegt
für mich in seiner Eigenschaft Licht hindurch fließen
zu lassen. Das Auge taucht in ein plastisches Innenleben
des Glaskörpers ein. Kontur, Oberfläche und das Verhältnis
zwischen innen und außen, gewinnen eine eigene Sprache.

Die wesentliche Technik ist dabei der zeitaufwändige
Prozess Gals zu brechen, zu schmelzen, wieder
zu brechen, zu schmelzen, wieder zu brechen…

Das Zerschlagen des Glases hat etwas
befreiendes. Abgrenzungen werden aufgelöst.
Anhaftungen aufgebrochen. Verletzlichkeit zugelassen.
Der Aufbruch – eine immerwährende Auflösung und
Neufindung im inneren des Glaskörpers.

Fotografie ist ein ergänzendes Medium, das ebenfalls
von Licht lebt, Mit der Kamera reduziere ich Motive auf fragile,
durchlässige Bilder, die meine Arbeit mit dem Glas inspirieren.“
Ulrike Kaltenbach

Wir laden Sie und Ihre Freunde zur Vernissage am
Sonntag, den 29.09.2019 um 15 Uhr ein.
Mit herzlichen Grüßen aus St. Märgen

Das kunsthaus St. Märgen lädt zur Vernissage am
Sonntag, den 31.3.2019 um 15 Uhr ein.

Verena Fuchs zeichnet und malt. Sie arbeitet in Öl und Acryl, mit Kreide und Graphit, auf Leinwand, Papier oder Karton. Ihre Inspirationen sind nicht die Abbildungen bestimmter Orte, sondern die Erinnerungen an die Landschaftswahrnehmungen,
die während des Malprozesses, durch das dynamische Wechselspiel von Farbe, Struktur und Licht ihren bildnerischen Ausdruck bekommen.

Aber nicht allein die Erinnerung, sondern vor allem die spontanen Bewegungen beim Malen und Zeichnen bringen die Formen hervor. Angestoßen durch halbabstrakte Strukturen am Stein oder im Geäst, entstehen aus der Malerei heraus, durch den Schaffensprozess beeinflusst, ganz neu gesehene Landschaften.

Geheimnisvolle Naturgeschichten von vergessenen Steinwelten, Flussauen und nachtdunklen Seen, exzentrisch verwachsenen Bäumen und verschneiten Bergen werden mit Bleistift und Pinsel erzählt.

Die Ausstellung ist vom 31. März – 25. August 2019, jeweils sonntags, 13-17 Uhr geöffnet.

kunsthaus, Rathausplatz 2, 79274 St. Märgen, Tel. 07669-93 90 02, mail@kunsthaus.info, www.kunsthaus.info Öffnungszeiten: So 13-17 Uhr, Führungen auf Anfrage jederzeit möglich!

Mehr anzeigen »

http://www.kunsthaus.info

Infos unter + 49(0)7669/939002 oder www.kunsthaus.info. Führungen auf Anfrage möglich.

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.