Rundwanderung zur Hilzingermühle im Oberglottertal

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Die abwechslungsreiche Rundwanderung führt zur Hilzingermühle im Oberglottertal,  der ältesten noch funktionerenden Mühle im Landkreis Breisgau Hochschwarzwald. Erbaut wurde sie 1621.

Hilzingermühle in Oberglottertal
Hilzingermühle in Oberglottertal - © Autor: Bernhard Würzburger, Quelle: @ Tourist-Information Glottertal

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Glottertal, Parkplatz Panorama-Freibad an der Talstraße

Zielpunkt der Tour:

Glottertal, Parkplatz Panorama-Freibad an der Talstraße

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Panorama-Freibad aus geht es ca. 500 m an der Talstraße L112 entlang talaufwärts bis zur Glotterrainbrücke (355 m.ü.M). Dort die L 112 und die Brücke überqueren und direkt links in den Wanderweg am Glotterbach entlang einbiegen. Dem Wanderweg entlang der Glotter talaufwärts folgen. Auf Höhe des Lenzenhofes führt der Weg einige Meter an der Landstraße entlang bevor die Route rechts in den Wirtschaftsweg abbiegt. Diesem noch ca. 500m bis zur Hilzingermühle (336 m.ü.M) folgen. Nach der Hilzingermühle dem breiten Weg weiter folgen bis zum Holzplatz (460 m.ü.M). Dem Weg führt nun ca. 2 km immer leicht bergan bis zur Steinhohle (610 m.ü.M).

Tipp: wer nicht so viele Höhenmeter gehen möchte kann ca. 200m nach dem Wegweiserstandort Holzplatz rechts in den neuen, etwas weiter unten verlaufenden, jedoch nicht markierten Weg einbiegen und diesem bis zurück zum Glotterrainhof am östlichen Ortseingang folgen.

An der Steinhohle rechts halten bis zur Lache (598 m.ü.M.). Hier links dem breiten Waldweg ca. 1,5 km folgen bis zum Stampferhof (422 m.ü.M.) im Ahlenbachtal. Ca. 200m nach dem Wegweiserstandort Lache bietet sich am Waldrand ein wunderschöner Ausblick weit über das Glottertal hinaus in das Rheintal und bis zu den Vogesen.

Ab dem Stampferhof verläuft die Route immer leicht bergab auf dem Ahlenbachweg zurück über Dischhansenhof und Scharbachhof zum Panorama-Freibad / Parkplatz.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Jährlich am Pfingstmontag, dem Dt. Mühlentag, kann die Mühle in voller Funktion bestaunt werden. Bei Vorführungen der Funktionsweise der Mühle erlebt man hautnah mit, wie aus dem Korn feines Mehl gemahlen wird. 

Anfahrt

Auf der L 112 bis Parkplatz Panorama-Freibad.

Parken

Parkplatz Panorama-Freibad Glottertal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Denzlingen oder St. Peter kommend: mit dem Linienbus 7205 bis Haltestelle Glottertal Sonne (von dort 150 m bis zum Parkplatz) Nächster Bahnhof: Denzlingen ca. 7 km - wochentags Busverbindung nach Denzlingen halbstündlich, am Wochenende stündlich.
Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge9,1 km
Aufstieg 362 m
Abstieg 362 m
Dauer 2:50 h
Niedrigster Punkt336 m
Höchster Punkt618 m
Startpunkt der Tour:

Glottertal, Parkplatz Panorama-Freibad an der Talstraße

Zielpunkt der Tour:

Glottertal, Parkplatz Panorama-Freibad an der Talstraße

Eigenschaften:

Rundtour

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Angetrieben wurde die Mühle von jeher durch ein unterschlächtiges Wasserrad. So konnte man das Wasser aus der Glotter durch einen einfachen Graben heranleiten, der im letzten Stück in einen Holzkäner mündete. Der Nachteil durch die mindere Schubkraft eines unterschlächtigen Wasserrades konnte bei der Hilzingermühle gut ausgeglichen werden, da durch die vorbeifließende Glotter fast das ganze Jahr über Wasser zur Verfügung stand.

Die Außenbesichtigung ist jederzeit möglich. Innenbesichtigungen für Gruppen mit Inbetriebnahme der Mühle nach Rücksprache mit der Gemeinde Glottertal.

Für alle die sich für die Geschichte der Mühlen in Glottertal interessieren, empfehlen wir das Buch "Mühlen in Glottertal" des Arbeitskreises Glottertäler Ortsgeschichte. Erhältlich ist es in der Tourist-Information Glottertal.

Tourist Information Glottertal