(Fast) nach Laufen laufen

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Eine gemütliche Runde zuerst auf schmalen Pfaden durch den Wald, später auf naturnahen Wegen entlang der Reben mit wunderbaren Ausblicken in die Rheinebene.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Marktplatz Sulzburg

Zielpunkt der Tour:

Marktplatz Sulzburg

Beschreibung

Zuerst ein paar Schritte durch den schönen Ort Sulzburg, bevor es auf einem schmalen und romantischen Pfad in den Wald geht. Auch von dort immer wieder Ausblicke auf das Städtle. Später, nach einem insgesamt moderaten Anstieg, senkt sich der Weg hinab Richtung Rebland. Oberhalb von Muggardt ein Panorama-Sitzplatz. Aber hier geht's auf dem Markgräfler Wiiwegli zwischen Wald und Reben mit toller Aussicht zurück nach Sulzburg. Insgesamt eine gemütliche Runde, knapp 7 Kilometer und nicht anstrengend...

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt auf dem Marktplatz von Sulzburg. Am Rathaus entlang geht ihr auf der Markgrafenstraße bis zum Abzweig nach links in die Bugginger Gasse. Die nehmt ihr, folgt den gelben Rauten und seid bald am Wegzeichen (WZ) Sulzburg/Am Kinderdorf. Das liegt links der Straße und ist schon 1958 gegründet worden – damit ist es das zweitälteste SOS-Kinderdorf in Deutschland.

Am Wegzeichen Sulzburg/Am Kinderdorf geht ihr rechts über den Bach, und nun wird aus dem Weg ein Pfad. In zwei Serpentinen steigt er langsam, aber stetig bergan. Nach knapp 2 Kilometern und 150 Höhenmetern ist der höchste Punkt der Wanderung im Vorderwald (WZ) schon erreicht. Durch den Hochwald wandert ihr jetzt sanft bergab und seid nach einer langgezogenen Rechtskurve auf dem Forstweg bald an der Muggardter Höhe (WZ). Ab jetzt freier Blick nach Süden und Südwesten ins Rebland! Der Weg bleibt auf dem Kamm, Richtung Südwesten, und mündet oberhalb von Muggardt auf dem Markgräfler Wiiwegli. Hier Pause zu machen und die Aussicht zu genießen ist Pflicht.

Das Wiiwegli (Weil am Rhein-Freiburg) zieht sich nun nordwärts am Hang entlang. Nächste Wegzeichen: Im Ennwegen und dann Auf der Wurmisholen (schön, oder?). Erst hier – und nicht, wie das Wiiwegli, schon vorher, würde ich rechts abbiegen und auf dem Weg durch die Reben oberhalb von Laufen laufen. Der führt bei einem kleinen Abstecher in Wald wieder aufs bestens beschilderte Wiiwegli. Das biegt vor einer Weide (Freusig) rechts ab, aufwärts zum gleichnamigen Wegzeichen. Hier haltet ihr euch dann links, nehmt den Naturweg abwärts und seid nach ein paar Kurven wieder in Sulzburg. Die letzten 300 Meter geht’s entlang der Hauptstraße und durchs Tor zurück auf den Marktplatz. Zeit für eine Einkehr!

Ausrüstung

Keine besondere. Höchstens vielleicht ein bisschen Wein für unterwegs?

Tipp des Autors

Gut geeignet auch als Nachmittagsspaziergang!

In Sulzburg gibt es das Landesbergbaumuseum direkt am Marktplatz.

Sicherheitshinweise

Keine.

Anfahrt

Von der Landstraße Staufen-Müllheim auf Höhe Ballrechten-Dotingen abbiegen nach Sulzburg.

Parken

Auf dem Marktplatz gibt es einige Parkplätze.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung nach Sulzburg meist via Heitersheim DB, letzte Verbindung zurück ab Sulzburg samstags ca. 18.20 Uhr, sonst ca. 19.20 Uhr.
Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge6,8 km
Aufstieg 237 m
Abstieg 239 m
Dauer 3:00 h
Niedrigster Punkt325 m
Höchster Punkt485 m
Startpunkt der Tour:

Marktplatz Sulzburg

Zielpunkt der Tour:

Marktplatz Sulzburg

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Zu Sulzburg:

https://www.sulzburg.de/

Zum Kinderdorf:

https://www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-schwarzwald/portrait

Im Sulzburger Hirschen wirkt Deutschlands einzige 2-Sterne-Köchin Douce Steiner:

https://www.douce-steiner.de/ Keine billige Einkehr, auf jeden Fall ein kulinarisches Erlebnis.

Schwarzwaldverein e.V.